Aktuelle Informationen zur weltweiten Pandemie

Die weltweite, aktuelle Lage stellt uns als Maschinenhersteller, sowie die gesamte Bevölkerung vor eine enorme Herausforderung.
Unser Unternehmen nimmt die Lage sehr ernst und hat Maßnahmen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter getroffen. Somit ist es uns möglich unserem Geschäftsalltag ohne Einschränkung nachzukommen.
Die manuellen Ultraschallschweißmaschinen zur Fertigung medizinischer Schutzbekleidung sind aktuell noch kurzfristig abrufbar. Unter diesem Link können Sie Produktspezifikationen und technische Daten einsehen.

Darüber hinaus entwickeln und fertigen wir derzeit vollautomatisierte Sondermaschinen für die Produktion von medizinische Mundschutzmasken.
Für weitere Informationen melden Sie sich gerne telefonisch unter +49 (211) 41 5559-21 oder per E-Mail info@nucleus-gmbh.com.

Pressemitteilung

+++Aktuelle Pandemie: Erster deutscher Hersteller stellt vollautomatische Atmenschutzmasken Maschine her+++

Düsseldorf, 26. März. 2020 – Aufgrund der aktuellen Situation steigt die Nachfrage drastisch nach medizinischen Mundschutzmasken, sowie nach Maschinen um diese herzustellen. Das Düsseldorfer Unternehmen NUCLEUS, das auf Ultraschallschweißen spezialisiert ist, hat sofort auf die Problematik reagiert. Nach Bekanntwerden der ersten ausgebliebenen Lieferungen aus China, die gerade für Krankenhäuer und das wichtige Pflegepersonal unabdingbar sind, hat NUCLEUS mit der Entwicklung von automatisierten Sonderanlagen zur Fertigung zertifizierter, medizinischer Mundschutzmasken begonnen. Die ersten dieser in Deutschland entwickelt und gebauten Maschinen für weltweite Auftraggeber werden Ende April fertig gestellt.

Um bereits jetzt Masken manuell herstellen zu können, verschickt NUCLEUS aktuell im Schnitt 14 ihrer Standard Ultraschallschweißmaschinen pro Wochen an Kunden, die in dieser Zeit ihre Produktion auf Masken umgestellt haben. Bei allen medizinischen Schutzbekleidungen ist Ultraschallschweißen die Kerntechnologie.

Geschäftsführer Marc Tschech stellt klar: „Die Pandemie stellt uns alle vor eine enorme Herausforderung, die es nun gemeinsam zu bewältigen gilt. Durch unsere eigenen Entwicklungen & Fertigung der Kernkomponenten sowie dem Sondermaschinenbau im eigenen Haus sind wir derzeit von Lieferengpässen weniger betroffen. Zum Schutz unserer Mitarbeiter haben wir sämtliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um den Produktionsbetrieb aufrecht zu erhalten. Auf diese Weise können wir einen wichtigen Beitrag in dieser schwierigen Zeit leisten. Im Fokus stehen für uns und unsere Kunden, dass unsere Kliniken schnellst möglich wieder mit zuverlässigen Atemschutzmasken versorgt werden. “